Entdecke dich selbst

Du-bist-wunderbar-Brief #1  – für eine Studierende

Angenommen-Sein ist aus meiner Sicht das größte Geschenk des Lebens. Da ich es liebe Herzens-Geschenke zu machen, schreibe ich in diesem Herbst und Winter Du-bist-wunderbar-Briefe, in denen ich Menschen, so wie sie sind, ganz annehme.

Liebe Studierende,

gestern besuchte ich dich in deinem Praktikum.

Schon bei der Begrüßung sah ich deine Tränen, die du dir nicht erlaubtest zu weinen. Ich spürte deinen Zorn über dich selbst, weil du wieder nicht fertig geworden bist. Ich hörte deine Verzweiflung, weil du dich der Situation so ausgeliefert fühltest.

In dir war so viel Schmerz. Er nahm so viel Raum ein, dass es dir kaum möglich war zu atmen.

Der Schmerz ermöglichte es dir nicht, zu hören.

Deine Verzweiflung nahm dir die Sicht.

Ich spürte, dass es kaum Worte gab, die dich trösteten. Also erzählte ich von mir.

Ich berichtete dir, dass ich viele Jahre große Sorgen hatte, ob ich den zarten Seelen der Kinder mit meiner burschikosen Art schaden würde.

Ich berichtete dir, dass ich mich immer wieder fragte, ob es einen Weg gibt, mit diesen fragilen Seelen so umzugehen, wie sie es verdienen.

Das war der Punkt, wo du aufmerksam wurdest. Ja, Kinderseelen sind zart und fragil. Ja, wir tragen eine große Verantwortung.

Ich spürte, wie du wieder weicher wurdest und dein verschlossenes Herz wieder öffnetest.

Du erzähltest von den Erlebnissen mit deinen Kindern. Du lächeltest dabei, deine Augen glänzten und ich spürte wieder einmal, wie sehr du die Arbeit mit den Kindern liebst.

Liebe Studierende, du bist so ein wunderbarer Mensch. Die Kinder strahlen, wenn sie dich sehen. Sie machen dir Geschenke. Sie wünschen sich, dass du bei ihnen bist.

Ich wünsche dir, dass du die Liebe zu dir selbst wieder entdeckst.

Ich wünsche dir, dass du die Liebe zu dir selbst spürst. Dass du in ihr badest und sie genießt.

Ich wünsche dir, dass du dich so um dich sorgst, wie du es bei den Kindern tust.

Sei sanft mit dir.

Ich wünsche dir, dass du erkennst, wie weit du schon gekommen bist.

Und ich wünsche dir, dass du dir erlaubst, Hilfe anzunehmen.

Sei dir bewusst, du bist ein wunderbarer Mensch. Du bist ein echtes Geschenk für die Welt.

Ich umarme dich herzlich,

deine Birte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.