Du-bist-wunderbar-Brief #10

Angenommen-Sein ist aus meiner Sicht das größte Geschenk des Lebens. Da ich es liebe Herzens-Geschenke zu machen, schreibe ich Du-bist-wunderbar-Briefe, in denen ich Menschen, so wie sie sind, ganz annehme.

Liebe Bald-Studierende,

in wenigen Wochen ist es soweit. Du startest mit deiner Ausbildung, auf die du dich sehr freust. Das zeigst du ganz deutlich.

Doch sehe ich mich etwas anderes hinter deiner Freude. Es ist Angst. Angst, die Ausbildung nicht zu schaffen.

Du kennst deine Schwächen. Befasst dich mit ihnen. Immer und immer wieder. Du gibst ihnen so viel Raum, dass sie deine Stärken fast erdrücken. Dein Verhalten ist davon geprägt, deine vermeintlichen Schwächen zu überspielen. Ich spüre deinen Groll, den du hier empfindest.

Ich wünsche dir, dass du deine vermeintlichen Schwächen als das akzeptierst, was sie sind. Ein Teil von dir. Sie gehören zu dir wie deine Augen, dein Lachen, deine Ernsthaftigkeit.

Du bist nicht nur ungeduldig. Du bist auch engagiert, zielstrebig und gehst voran.

Du bist nicht nur langsam, sondern du nimmst dir auch Zeit für das, was dir wichtig ist.

Ich wünsche dir, dass du deinen Frieden machst mit allem, was dich stört. Was du ablehnst.

Ich wünsche dir, dass du erkennst, wie stark du bist.

Ich wünsche dir, dass du die Liebe, die du deinen Mitmenschen schenkst, für dich annehmen kannst.

Ich wünsche dir, dass du die Ruhe findest, die du auf deinem Weg brauchst.

Ich wünsche dir, dass du stets von Menschen umgeben bist, die dich so annehmen, wie du bist.

Ich bin mir sicher, dass du deinen Weg gehen wirst. Zielstrebig. Liebevoll. Engagiert. Mutig.

Alles Liebe

Birte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.